Basismodul

Modul 26: Basismodul International Management and Marketing

Kennnummer

work load

Kreditpunkte

Studiensemester

Dauer

IMM-B

360 h

12 LP

1. oder 3. Sem.

1 Semester

1.

Lehrveranstaltungen

Kontaktzeit

Selbststudium

Kreditpunkte

International Management I: Grundlagen des Internationalen Managements (Pflicht)

a) Vorlesung

b) Übung

Marketing2 I: Globaler Wettbewerb und Marketingstrategie (Pflicht)

Vorlesung

International Market-Oriented Management (Pflicht)

a) Vorlesung

b) Übung

2SWS/30h

1SWS/15h

2SWS/30h

2SWS/30h

1SWS/15h

105h VL+Üb

60 h

75h VL+Üb

4 LP VL+Üb

4 LP

4 LP VL+Üb

2.

Lehrformen

Vorlesungen, Übungen mit Fallstudien.

3.

Gruppengröße

Unbegrenzt.

4.

Qualifikationsziele/Kompetenzen

Vertiefung und Erweiterung der Grundlagen-Kenntnisse aus dem Bachelor-Studium im Bereich des Internationalen Managements und Marketings. Förderung des Verständnisses für die internationale Unternehmenstätigkeit sowie Vermittlung der Grundlagen des globalen Wettbewerbs.

5.

Inhalte

Behandelt werden auf fortgeschrittenem Niveau zentrale Inhalte auf dem Gebiet des Internationalen Managements und Marketings.

Grundlagen des Internationalen Managements: Ziel der Vorlesung ist es zum einen, das disziplinäre Sein des Internationalen Managements innerhalb der Betriebswirtschaftslehre aufzuzeigen. Dies geht einher mit der Verdeutlichung, in welchem Maße die Tätigkeit von Unternehmen durch Internationalisierung verändert wird. Zum anderen besteht der Anspruch, mit der Veranstaltung die Notwendigkeit sowie Konzepte und Techniken der internationalen Unternehmensführung zu veranschaulichen und das Internationale Management insgesamt in die relevanten weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen einzubetten.

Globaler Wettbewerb und Marketingstrategie: Grundlagen und Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs; Dynamisierung durch Globalisierung, kürzere Produktlebenszyklen; Neue Formen der Marketingstrategie; Lokale, nationale und globale Preiskriege; Konkurrenzsignaling und Frühwarnsignale; Diskussion aktueller Themen des globalen Wettbewerbs (z.B. Asien versus Europa versus USA, BRIC Staaten, etc); Entwicklung Internationaler Eintrittsstrategien; Stabilität von Wettbewerbsvorteilen durch globale Marken; Vergleich globaler day-to-day Marken (z.B. Coke, Levis) mit globalen Luxusmarken (z.B. Rolex, Mercedes).

International Market-Oriented Management (IMOM)

6.

Verwendbarkeit des Moduls

Als Wahlpflichtmodul im allgemeinen und freien Teil des M. Sc. in Management.

Als Wahlpflichtmodul im freien Teil des M. Sc. in International Economics and Public Policy.

7.

Teilnahmevoraussetzungen

Keine.

8.

Prüfungsformen

Modulprüfung in Form einer Klausur.

9.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Bestehen der Klausur.

10.

Stellenwert der Note in der Endnote

12/120 = 10%.

11.

Häufigkeit des Angebots

Jährlich im WS.

12.

Modulbeauftragter und hauptamtlich Lehrende

Prof. Dr. Oliver P. Heil, Prof. Dr. Frank Huber, NF Oesterle (Modulbeauftragter).

(Ansprechpartnerin am LS Marketing I: Sandra Wolnitz, M. Sc.)

13.

Sonstige Informationen

Unterrichtssprache der Vorlesung Grundlagen des Internationalen Managements: Deutsch und englisch.

Unterrichtssprache der Vorlesung Globaler Wettbewerb und Marketingstrategie: Deutsch und englisch.

Unterrichtssprache der Vorlesung International Market-Oriented Management: Deutsch.